Donnerstag, 29. Dezember 2011

Nicht schön, aber mit Charakter

Wenn ich mit den Hunden in den Wald gehe, komme ich an einer alten, knorrigen Eiche vorbei, die inmitten einer der trocken gelegten Moorwiesen steht. Der vom Wind zerzauste Baum ist wahrlich keine Schönheit, aber er hat Charakter, und deshalb mag ich ihn. Ich freue mich jedesmal, wenn ich ihn sehe, dass er noch steht und nicht schon zu Brennholz verarbeitet worden ist. Die Bauern haben ja selten eine sentimentale Beziehung zu Bäumen, für sie steht der praktische Nutzen im Vordergrund. Der Bauer, dem diese Wiese gehört, muss beim Düngen und beim Mähen um den Baum herumfahren. An der einen Seite, an der die Äste tief herunterhängen, ist das gar nicht möglich. So gesehen steht die Eiche im Weg und stört. Schön, dass der Bauer sie trotzdem stehen lässt.
Fast immer, wenn ich an der Eiche vorbeikomme und eine Kamera dabei habe, mache ich ein Foto, stets vom selben Standpunkt aus. Hier sind vier Fotos, die die Eiche im Wechsel der Jahreszeiten zeigen:

Frühling 
Sommer
Herbst
Winter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen