Dienstag, 26. März 2013

Selbstgestrickte Hundedecke

Es gibt Leute, die stricken lustige kleine Pullover und andere Kleidungsstücke für ihren Hund. Ich muss zugeben, dass ich das auch getan habe, allerdings unfreiwillig. Als ich im vergangenen Winter (damit meine ich nicht den, den wir jetzt noch haben, obwohl laut Kalender schon Frühling ist, sondern den davor) nach langer Zeit mal wieder Nadeln zur Hand nahm und mich als Strickliesel versuchte, war mein erstes Stück ein Schlauchschal. Den habe ich allerdings bis heute nicht getragen, da er mir leider vom Durchmesser etwas zu groß, dafür aber in der Länge etwas zu kurz geraten ist. Somit lag er über ein ganzes Jahr lang dort, wo ich ihn nach der ersten frustrierenden Anprobe achtlos hingeworfen hatte: In der hinteren linken Ecke des Sekretärs im Wohnzimmer.
Ich hatte den Schlauchschal, das Geld und die Arbeit, die in ihm steckte, längst vergessen und mich mit einem viel schöneren Schlauchschal von H&M getröstet. Ehrlich gesagt, mag ich die flauschige rosa Wolle, von der ich damals so begeistert war, inzwischen auch gar nicht mehr.
Heute ist der Schlauchschal wieder aufgetaucht. Einer der Hunde muss auf die Bank vor dem Sekretär geklettert sein und sich das Teil geangelt haben. Jedenfalls räkelte sich Fussel auf meiner "Zahnarztliege" darauf, als ich heute Abend aus dem Büro im vorderen Teil des Hauses in den Wohnraum im hinteren Teil des Hauses kam. Mein erster Impuls war, Fussel den Schlauchschal zu entreißen. Doch als ich sah, wie die Hündin ihre neue, kuschelweiche Decke zu genießen schien, überließ ich ihr das Teil großzügig. Doch Fussels Freude währte nicht lange. Fyffes war mächtig neidisch auf ihre schöne neue Errungenschaft. Ehe sich Fussel versah, war sie auch schon von der rosafarbenen Decke vertrieben. Jetzt machte Fyffes es sich darauf bequem. Er war so begeistert, dass er die Nase in die Decke bohrte, darin herumrollte und sich schließlich seufzend und ausgiebig gähnend darauf ausstreckte. Zum Glück hatte ich die Kamera gerade in der Hand, weil ich draußen mal wieder ein paar Fotos von dem traumhaft schönen Sonnenuntergang machen wollte (ich kann demnächst einen ganzen Bildband mit Sonnenuntergangsfotos veröffentlichen), und so konnte ich die Szene für euch im Bild festhalten. Hier ist sie:


Fussel wird vertrieben, und Fyffes erobert die neue Hundedecke in Zartrosa, rollt genüsslich darauf herum und lässt
sich dann gähnend zu einem kleinen Nickerchen nieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen