Freitag, 2. Mai 2014

Rhabarberzeit

Rhabarber, der für einen Kuchen bestimmt ist, muss nur kurz
gedünstet werden.
Jetzt hat Rhabarber Saison, und deshalb kaufe ich jetzt reichlich davon. Ich verwende ihn vorzugsweise als Belag für (selbstverständlich veganen) Kuchen. Offenbar gibt es in diesem Jahr Rhabarber im Überfluss, oder aber kaum jemand hat Lust darauf. Wie auch immer, er ist spottbillig. Heute habe ich ein Kilo für 70 Cent gekauft. Der höchste Preis lag vor drei Wochen bei 99 Cent. Normalerweise kaufe ich ja Obst und Gemüse möglichst als Bio-Ware, aber Bio-Rhabarber habe ich noch in keinem Markt entdeckt. Vielleicht ist er per se bio, da er sowieso nicht gespritzt werden muss. Allerdings braucht er als sogenannter Starkzehrer viel Dünger.
Leider kommt unser eigener Rhabarber im kargen Heidesandboden erst so langsam in Gang, dass wir ihn wahrscheinlich erst im nächsten Jahr beerbten können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen