Dienstag, 13. Mai 2014

Wie am Meer

Kein Wasser weit und breit, aber trotzdem kam ich mir heute ein bisschen vor wie am Meer.
Auf der Rückfahrt aus Groß Oesingen nach Hause musste ich heute kräftig gegen den Wind anstrampeln. Geflucht habe ich dennoch nicht, zum einen weil ich wegen der Windböen vorsorglich das E-Bike gesattelt hatte, zum anderen weil das Wetter irgendwie auch schön war. Die frische, kühle, klare Luft und die dramatische Lichtstimmung – das war ein bisschen wie am Meer. Als dann hinter Klein Oesingen noch die Rotoren des Windparks Langwedel über den Baumwipfeln auftauchten, hatte ich plötzlich Bilder von weißen Segelyachten im Kopf, die auf den Wellen tanzen. Auch für morgen sind wieder heftige Windböen angesagt, aber ab Donnerstag soll das Wetter wärmer und frühlingshafter werden. Warten wir es ab ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen