Sonntag, 15. Juni 2014

Lange Tage, kurze Nächte

Dieses Foto habe ich heute kurz vor 21 Uhr aufgenommen, und da war es noch lange nicht dunkel.
Nie sind die Tage länger und die Nächte kürzer als in der Zeit der Sommersonnenwende. Bereits vor fünf Uhr morgens lässt sich die Sonne blicken und erst kurz vor 22 Uhr verschwindet sie hinter dem Horizont. Dunkel ist es dann aber noch lange nicht. Den Hundesparziergang beendeten wir heute Abend erst nach 22 Uhr. Zwar waren schon die Fledermäuse unterwegs, aber es war noch so hell, dass ich ohne Taschenlampe und ohne meine Augen besonders anzustrengen im Freien hätte Zeitung lesen können – und zwar eine ganz normale Zeitung, nicht die mit den großen Buchstaben.
Es ist einfach herrlich, abends nach dem Abendessen noch draußen etwas unternehmen zu können. Außerdem ist es so schön ruhig und einsam draußen, da die meisten Menschen offenbar zurzeit ihre Abende Fußball guckend vor dem Fernseher verbringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen