Sonntag, 8. Juni 2014

Leuchtstarker Kontrast

Giftige Schönheit mit üppiger Blütenpracht.
Tagsüber war es heute eindeutig zu heiß und vor allem zu schwül für sportliche Aktivitäten. Darüber war ich, ehrlich gesagt, gar nicht so traurig, denn ich musste ohnehin arbeiten. So blieb es dann bei einer kleinen, abendlichen Jogging-Runde. Wie stets beim Laufen oder Radfahren hatte ich auch heute eine Kamera dabei, denn man weiß ja nie, was man so alles am Wegesrand entdeckt. Diesmal war es eine Ansammlung von Roten Fingerhüten (Digitalis purpurea), die mich das Laufen unterbrechen ließen. Schon von weitem sah ich die roten Blüten am Beginn eines Waldweges leuchten. Ich war so faszinert und begeistert am Fotografieren, dass ich gar nicht bemerkte, dass ich in Brennnesseln stand. Erst als ich die Kamera wieder in meinen kleinen Rucksack packte, spürte ich auf einmal, wie es an meinen Fußknöcheln immer heftiger brannte. Autsch, da hätte ich wohl mal lieber Socken in den Laufschuhen anziehen sollen! Aber für ein paar Fotos von einem so schönen, kräftigen Komplementärkontrast nimmt man doch gern einige Schmerzen in Kauf ...


Fingerhut-Kolonie im Kiefernforst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen