Dienstag, 10. Juni 2014

Pferdeweide, Blumenweide, Augenweide

Fühlt sich wohl auf unserer Pferdeweide: Die Acker-Hundskamille.
 Wir haben offenbar keine Pferdeweide, sondern eine Blumenweide, und das macht sie zu einer wahren Augenweide. Zurzeit blüht dort neben allerlei anderen Wildblumen wunderschön und zahlreich die Acker-Hundskamille (Anthemis arvensis). Dass sie sich dort so wohl fühlt, zeigt uns, dass wir die Weide im Herbst unbedingt wieder kalken müssen. Denn die Acker-Hundskamille wächst am besten auf kalkfreien, sauren Böden. Die Pferde fressen zwar die krautigen Pflanzen, aber es steht nicht zu befürchten, dass sie die gesamte Blütenpracht abgrasen, denn dazu sind es einfach zu viele Blumen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen