Samstag, 20. September 2014

Nachtschicht im Vorgarten

Die Gartenkreuzspinne kann ihre Farbe ihrer Umgebung anpassen. Diese ist
nicht braun, sondern eher schwarzweiß, im Schmetterlingsflieder ist sie
kaum zu sehen, wohl aber im Taschenlampenlicht.
Eigentlich hatten wir nur nachschauen wollen, ob der Schmetterlingsflieder noch weitere Blüten bekommt, da überraschen wir doch glatt eine Kreuzspinne beim Mittagsschlaf. Die ist riesig,  allein ihr Körper misst fast einen Kubikzentimeter. Das Kreuz auf ihrem Rücken ist deutlich erkennbar.
Zu fressen hatte sie wohl genug, ihr Netz aber sieht ziemlich zerfranst aus, überall sind Fäden gerissen. Die Spinne scheint‘s nicht zu stören, sie hat sich ein Blatt gemütlich zur Hängematte "zusammengesponnen", darin sitzt sie jetzt und regt sich nicht.
Abends besuchen wir "unsere" Spinne noch einmal. Und siehe da: Die Spinne hat ihren Mittagsschlaf beendet, ist offenbar nachtaktiv. Im Taschenlampenlicht sehen wir deutlich, wie sie neue Fäden spinnt, ihr Netz repariert.
Das Spinnentier (es handelt sich wohl um die häufige Gartenkreuzspinne Araneus diadematus) sieht silbrig aus, hat ihre Farbe also den unterseits fast weißen Blättern des Schmetterlingsflieders angepasst.
Es scheint ein gutes Kreuzspinnenjahr zu sein, direkt vor dem Küchenfenster hat ein kleineres Exemplar sein Netz gesponnen. In den Rosen finden wir weitere.
Angst vor Spinnen dürfen wir hier nicht haben, zu wohl fühlen sie sich im Garten und zu unserem Leidwesen auch in unserem alten Bauernhaus. Wir haben eine ganze Reihe verschiedener Arten, die wahlweise im Küchenspülbecken hocken, in den Zimmerpflanzen wohnen oder den Zimmerecken. Ab und zu wildern wir sie aus und setzen sie wieder nach draußen, allerdings mit mäßigem Erfolg. Sie gehören irgendwie dazu. Nur gelegentlich greifen wir zum Besen, auch die Fensterbretter müssen von ihrem "Gebrösel" gesäubert werden, aber ansonsten herrscht friedliche Ko-Existenz. 
Dass die Riesenspinne aus dem Vorgarten nicht auch gleich bei uns eingezogen ist, finden wir trotzdem ganz nett von ihr ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen