Sonntag, 26. April 2015

Noch einmal Hummeln

Eine Hummel in einer Löwenzahnblüte.
Hummeln lieben Löwenzahn – noch mehr als die Zuckerlösung, die wir gestern den beiden halb verhungerten Hummeln, die wir in unserer Küche entdeckt hatten, als Stärkungsmittel verabreicht hatten. Vor allem in den Gärten finden die Hummeln jetzt reichlich Nahrung. Aber auch im Wald werden sie fündig. Im Blaubeerkraut hörten wir es heute auf unserem sonntäglichen Hundespaziergang lautstark brummen. Bei näherer Betrachtung entdeckten wir die von zahlreichen Hummeln umschwirrten kleinen Blaubeerblüten. Außerdem blühen an den Wald- und Wegrändern jetzt die Vertreter der Gattung Prunus, vor allem Schlehen (Prunus spinosa) und Traubenkirschen (Prunus padus).
Es gibt Leute, die Bienen und Wespen nicht mögen oder Angst vor ihnen haben, aber die dicken, pelzigen Hummeln muss man doch einfach gern haben, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen