Montag, 13. April 2015

Zaungast

Fussel interessiert sich immer für alles, was sich auf der anderen Seite des
Gartenzauns bewegt.
Als Zaungast macht sich Fussel doch ganz gut, oder? Im Gegensatz zu den meisten anderen Zaungästen steht sich allerdings nicht auf der Außen-, sondern auf der Innenseite des Zauns. Und das ist auch besser so, denn wenn jemand Fremdes in ihre Nähe kommt, wird aus dem süßen Hündchen ein kleiner, kläffender Kampfterrier, und der ist effektiver als jede Alarmanlage, und die Türklingel übertönt er sowieso.
Wenn ich hinten auf dem Hof bei den Pferden bin und dann der Postbote klingelt, würde ich das ohne Hunde gar nicht mitbekommen. Aber Fussel und ihre Verwandtschaft kündigen lautstark jeden Besucher an, und das ist eigentlich sehr praktisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen