Dienstag, 12. Mai 2015

Grüne Hand

Mit ein bisschen Phantasie betrachtet, sieht das Blatt doch einer Hand 
gar nicht mal so unähnlich, oder? Sogar einen Daumen hat die "Hand".
Wer streckt uns denn da freundschaftlich seine grüne Hand entgegen? Es ist unsere Feige. Sie wächst in einem Keramikkübel, damit wir sie im Winter ins Haus holen können, denn Feigen sind in tropischen und subtropischen Regionen beheimatet und mögen keine kühlen und nassen norddeutschen Winter. Von Frühling bis Herbst steht die Feige in ihrem Kübel auf dem Hof, und die Sonne scheint durch ihre Blätter und macht die Blattadern sichtbar.
An geschützten Standorten kann die Feige, die zur Familie der Maulbeergewächse gehört, auch ausgepflanzt werden und ganzjährig draußen bleiben. In vielen Parks und Gärten kann man große und kräftige Feigenbäume entdecken, die schon vielen Wintern getrotzt haben. Mache von ihnen blühen sogar und setzen Früchte an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen