Dienstag, 8. Dezember 2015

Anhalten, um weiterzukommen

Heute ein Beitrag von Marion Korth:
Morgensonne über der Heide, auf der noch Bodennebel liegt.
Die Zeit ist schon fortgeschritten, jetzt also schnell. Oder? Nein, Fuß vom Autopedal, herunterschalten, entschleunigen und – einfach nur genießen.
Was für ein Moment, was für ein Anblick: Der Morgennebel, von Sonnenstrahlen durchtränkt, hebt sich langsam über Wiesen und Wald. Ein zauberhafter Anblick, ein Feentanz könnte kaum schöner sein. Über der Heide ist die Stimmung dunkler, noch tiefer, noch mystischer.
Die Kamera vermag diese ganz besondere Atmosphäre nicht in ihrer Ganzheit einzufangen, aber die Fotos lassen doch erahnen, wie überwältigend mancher Augenblick sein kann. Anzuhalten, um ihn mit allen Sinnen aufzunehmen, war das einzig Richtige zu tun.

Das warme, goldgelbe Licht zaubert eine ganz besondere Stimmung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen