Sonntag, 28. Februar 2016

Rost angesetzt?

Der knorrige Apfelbaum am Wegesrand gehört offenbar schon zum alten Eisen, denn
anscheinend hat er schon reichlich Rost angesetzt.
Hat der alte Apfelbaum etwa Rost angesetzt? Sieht ganz danach aus. Aber seit wann kann den Holz rosten?
Bei Birnen kennen wir den Birnengitterrost. Das ist ein Pilz, der die Blätter befällt – allerdings nicht den Stamm.
Nein, natürlich ist es kein Rost, was da heute in der Sonne vor blauem Himmel in Orange leuchtete. Es handelt sich vielmehr  um Flechten, und die sind gar nicht schlimm, sondern eher ein gutes Zeichen, denn Flechten sind sehr empfindlich, was Schadstoffe in der Luft betrifft. Sie sind gewissermaßen ein Indikator für saubere Luft, und davon haben wir bei uns auf dem Land naturgemäß mehr als in der Stadt.

1 Kommentar:

  1. Solche braunen Stämme begegneten mir auch schon öfter - ich habe das Braun jedoch nicht für Flechten gehalten - wir haben schon überlegt, ob es am Eisengehalt im Boden liegen könnte. Ich kann jetzt aber nicht ganz genau erkennen, ob dieser Baum so aussieht, wie die, die ich gesehen habe. Im Harz fiel uns das Phänomen auch mal auf, da war aber auch der Bach ganz braun ...

    AntwortenLöschen