Samstag, 19. März 2016

Stroh per Post

Umweltfreundliches Verpackungsmaterial.
Sich Stroh mit der Post schicken zu lassen, ist vielleicht nicht ganz der richtige Weg, jedenfalls nicht, wenn man so viele Tiere und Ställe hat wie wir. Trotzdem kam da neulich ein Paket mit Stroh an. Eigentlich hatte ich Rosen bestellt, außerdem zwei Schmetterlingshortensien. In den Hinweisen zur Verpackung las ich, dass als umweltfreundliches "Puffermaterial" Stroh verwendet wird, das nach dem Auspacken gern für den Kaninchen- oder auch Meerschweinchenstall verwendet oder auch als Mulch unter Sträucher gepackt werden kann.
Eine gute Idee, finde ich, über das Stroh haben sich unsere Tierchen gefreut und die Pflanzen hat es auf ihrem Versandweg zudem gut vor Schäden geschützt. Allerdings musste ich erst einmal ein wenig "graben", um die Pflanzen überhaupt in dem großen Paket zu finden. Aber das erhöht die Spannung. Heute zog ich dann mit Spaten und Gießwasser in den Vorgarten, um die Neuankömmlinge in die Erde zu bringen. Hoffentlich fühlen sie sich darin so wohl wie in ihrem warmen Strohbett!

Wer schlief denn da im Stroh? Außer der märchenhaften Rose "Cinderella" und zwei Schmetterlingshortensien waren etliche wurzelnackte Rosen mit im Paket, die vor dem Pflanzen erst noch ein Wasserbad in der Regentonne nehmen mussten. Der kleine weiße Rhododendron ist ein Mitbringsel aus dem Supermarkt.

Kommentare:

  1. Liebe Inka,
    ich habe diese Woche auch 2 Pakete mit Pflanzenbestellungen erhalten und sie waren auch so toll verpackt. Ich freue mich immer über das Stroh, da wir selber keines haben. Ich lege es dann meist auf das Erdbeerbeet. Man hat jetzt so richtig Lust im Garten loszulegen und stellt sich schon vor, wie die Pflanzen dann irgendwann mal im Garten wachsen und aussehen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fürs Erdbeerbeet ist das Stroh auch prima geeignet.
      Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße!

      Löschen