Sonntag, 31. Juli 2016

Ein trockenes Plätzchen

Ich habe noch das Bild vor Augen von dem großen Fliegenpilz, unter dem lauter kleine kleine Tiere des Waldes Schutz vor dem Regen suchen, aber ich kann mich nicht mehr an den Titel des Bilderbuches erinnern. Naja, seit meiner Kindheit sind auch schon ein paar Jahre vergangen ...
Ob Pilze manchen Kleintieren tatsächlich als eine Art Regenschirm dienen, konnte ich bis heute noch nicht überprüfen, aber es ist durchaus vorstellbar, zumal wir zumindest von Insekten wissen, dass sie, sobald es zu regnen beginnt, versuchen, ins Trockene zu kommen, denn mit nassen Flügeln sind die meisten von ihnen flugunfähig und somit Feinden ziemlich hilflos ausgeliefert. Den ganz kleinen Insekten reicht ein Blatt als schützendes Dach. Sie waren den Regenguss kopfüber an der Blattunterseite hängend ab. Bienen und Hummeln flüchten sich dagegen gerne in große Blüten.
Für sie sind die Blüten also nicht nur Nahrungsquellen, sondern bieten ihnen auch Wetterschutz, und 
in besonders großen Blüten ist auch Platz für mehrere Insekten. In einer Kürbisblüte entdeckte ich heute drei Bienen, die sich vor dem heftigen Regen dort hinein geflüchtet hatten.

Gut geschützt vor dem Regen: Drei Bienen in einer Kürbisblüte.

Kommentare:

  1. Das sind Bilder, die man nur sehr selten bekommen kann. Toll

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Dir die Bilder gefallen! Danke für den lieben Kommentar!

      Löschen