Freitag, 2. September 2016

Das perlt aber heute wieder ...

Der allabendliche Blick auf den Radarfilm bei wetteronline ließ uns gestern staunen: Da war nur eine einzige, relativ kleine und fast kreisrunde Wolke zu sehen, die einsam am ansonsten wolkenlosen Himmel von West nach Ost zog – und sich direkt über uns entleerte. Kurz, aber heftig schüttete es wie aus Kübeln. Der Himmel hatte sich verfinstert, es blitze und donnerte ein paar Mal, und nach kaum mehr als zehn Minuten war der Spuk auch schon wieder vorbei. Was blieb, war die Feuchtigkeit in der Luft, und es hatte sich merklich abgekühlt. Auf zehn Grad sank die Temperatur in der Nacht. Zwar stieg die Temperatur heute im Laufe des Tages auf 24 Grad, aber morgens war es noch ziemlich frisch und nass. Im Gras und auf den Blättern funkelten die Wassertropfen, und nachdem ich die Tiere versorgt hatte, holte ich erst einmal die Kamera und machte ein paar Fotos. Besonders schön fand ich die gelbe Rose mit den großen Wasserperlen auf den Blättern. "Das perlt aber heute wieder", würde Dittsche sagen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen