Sonntag, 25. September 2016

Farben des Frühlings

Nein, das ist kein Frühlingsfoto aus unserem Archiv, sondern wir haben es heute, am 25. September, aufgenommen, und zwar zwischen Gannerwinkel und Stöcken bei Wittingen.
Als wir heute mit unseren Fahrrädern unterwegs waren, kam es und so vor, als wäre noch einmal der Frühling ausgebrochen. Strahlend blauer Himmel und leuchtend gelbe Rapsfelder.
Blühender Raps Ende September? Das kann doch nicht sein! Richtig, von weitem sah es genau so aus wie blühender Raps, aber aus der Nähe betrachtet war klar: Es ist Senf, der da blüht. Seit einigen Jahren wird er im großen Stil als Gründüngung eingesetzt. Sobald die Felder im Sommer abgeerntet sind, wird er eingesät und steht dann im Herbst in voller Blüte – bis der erste Frost kommt und die ganze Pracht zerstört. Da aber in Zeiten des Klimawandels auf den Frost kein Verlass mehr ist, kann es durchaus sein, dass der Senf – so wie im vergangenen  Jahr – auch noch im Dezember blüht.
Egal, ob Raps oder Senf, die optische Wirkung ist die gleiche. Anscheinend macht die Kombination aus leuchtendem Gelb und strahlendem Blau glücklich, zumindest haben wir diesen Effekt an uns festgestellt. Vielleicht haben die Schweden deshalb diese beiden Farben für ihre Flagge gewählt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen