Mittwoch, 18. Oktober 2017

Herbstlicher Farbenrausch

Wegen seiner intensiven Herbstfärbung ist der Essigbaum ein weit verbreitetes Ziergehölz.
Bei den gelben Blumen im Hintergrund handelt es sich um Dahlien.
Wenn ich aus dem Fenster links von meinem Arbeitsplatz blicke, sehe ich es dort zurzeit rotorange leuchten, nicht ganz so intensiv wie abends die untergehende Sonne, aber doch schon sehr beeindruckend. Verantwortlich für diesen herbstlichen Farbrausch ist ein Essigbaum (Rhus typhina), auch Hirschkolbensumach genannt. Nur der Zuckerahorn und die Roteiche haben eine ähnlich kräftige Herbstfärbung. Wie diese stammt auch der Essigbaum ursprünglich im östlichen Nordamerika heimisch. Da er aber schon 1620 nach Europa eingeführt wurde und hier seitdem weite Verbreitung gefunden hat, kann er doch schon fast als heimische Baumart gelten. Essigbaum heißt er deshalb, weil seine säurehaltigen Früchte früher dem Essig zugesetzt wurden, um dessen Säure zu verstärken.

1 Kommentar:

  1. Essigbäume sind wirklich farbenprächtig. Dumm nur, daß man eine sehr stabile tiefreichende Wurzelsperre einbringen muß, sonst hat man nicht lange Freude an ihnen. Vielleicht sollte ich einen in einen Kübel pflanzen. Denn ich suche immer noch schönlaubige Gewächse, die im Herbst mein Auge allein aufgrund ihrer Blattfärbung erfreuen.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen