Montag, 15. Dezember 2014

Blühende Sommerblume Mitte Dezember

Für Mitte Dezember schon ungewöhnlich: eine junge, blühende Ringelblume.
Kleine Überraschung am Wegesrand: Beim Hundespaziergang habe ich heute eine arg verspätet blühende Ringelblume (Calendula officinalis) entdeckt. Eine blühende Sommerblume Mitte Dezember! Normalerweise reicht die Blütezeit der Ringelblume von Juni bis Oktober. Wenn die ersten Nachtfröste kommen, sind bald danach die Blüten verschwunden. Die nicht frostharte Pflanze erfriert, wenn die Frostperiode länger andauert.
In diesem Jahr hatten wir erst sehr spät, Ende November den ersten ernstzunehmenden Frost, der allerdings nur wenige Tage angehalten hat. Das erklärt, warum diese Blume jetzt noch blüht. Wahrscheinlich hat sie sich erst spät im Sommer ausgesamt. Der für eine Ringelblume ungewöhnlich kurze Stängel deutet darauf hin, dass es sich um eine noch junge Pflanze handelt.

Kommentare:

  1. Ja, bei uns blüht's auch noch ungewöhnlich für die Jahreszeit. Sogar die Forsythien treiben Blüten. Und wir hatten schon einmal - wenn auch leichten - Nachtfrost. ;-) Aber es blüht noch weiter ...

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Forsythien auch schon? Oje, hoffentlich erfrieren die Blüten nicht gleich beim nächsten Frost!
      Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße
      Inka

      Löschen